[ der vergebliche zorn angepinkelter gartenzäune ]


zuerst: das kommentieren im peryton-weblog und im gäste-
buch ist wieder unbeschränkt möglich

die sprachlich und inhaltlich wenig berückenden kommentare
haben aufgehört, die aufgrund ihrer ip-adresse zweifelsfrei an-
gehörigen der totalitär-faschistoiden sekte ‹universelles leben›
zugeordnet werden konnten

zukünftig eingehende kommentare dieser fragwürdigen ‹qualität›
werden gesammelt und besonders ‹ausgestellt›. ausserdem werden
sie den gerichtsakten jenes verfahrens beigefügt, in dem der justi-
tiar der genannten organisation zu beweisen versucht, was für ein
‹gefährlicher straftäter› ich – der allzeit freundliche peryton – bin

advokätchen – ein kantiges wort an jenen, der vermutlich in die-
sem weblog nicht nur selber liest, sondern auch zu kommentieren
versucht oder marionettengleiche schergen dazu anstiftet: so
viel misserfolg hält ihre alte galle nicht aus. das alles ist ihnen
ein, zwei, viele nummern zu gross. ausserdem werden sie mit
libertärer schreibkultur so ihre schwierigkeiten haben, die nicht
einzig im bereich reinen sprachverstehens liegen – nicht wahr?
rechnen sie mich zu jenen menschen, die sich durch leute ihres
schlapperschlages nicht er- und auch nicht abschrecken lassen
… aber es kommt gar schlimmer noch: wir werden siegen

allen, die mehr wissen wollen, sei versprochen: es gibt eine menge
neues zu berichten – und ich werde das bald tun


die anderen lassen sich davon – bitteschön! – nicht weiter be-
eindrucken. sie sind eingeladen, sich in meinen weblog wieder
wohlzufühlen, ohne den vergeblichen zorn angepinkelter
gartenzäune ernst nehmen und ertragen zu müssen

Leave a Reply