[ nur eine postkarte ]


 

manchmal ist eine postkarte schneller als jedes gerücht
nicht wahr? und anscheinend genauso schockierend. das
war dann, stelle ich mir vor, ein wind von süd in deinem
leben, ein mächtiges rauschen, ein koffer-fallenlassen-
und-luftholen-müssen. vielleicht war das gut? da draussen
ist mehr als die persönliche einöde, das enge glück hinter
sieben siegeln, sommerdeichen, schlachtreifen schafen
und eigens fürs touristenauge aufgesetzten wellenkämmen
 

foto: tangermünde, 25. oktober 2006


One Response to “[ nur eine postkarte ]”

  1. grässi sagt:

    da ist sie also doch, ein auf ein Negativ gebanntes Tier, die Taube.
    Zweifelhaft war es ob du sie erwischst, doch schön,dass es geklappt hat.
    Ihr Spiegelbild erinnert an einen Adler.
    Wie sang eine prinzesSin einst…
    «Die weisse Taube war eine Möwe,
    ein Raubtier wie es im Buche steht,
    Sie wird nie eine Friedenstaube sein,
    solang sich keine Liebe in den Herzen regt.»

Leave a Reply